Vorauszahlung Sozialversicherung - Grabmann: Ihr Steuerberater in 1210 Wien

Steuerberater Steuerberatung Wien 21 - Floridsdorf, Loosdorf
Direkt zum Seiteninhalt
Vorauszahlung Sozialversicherung
VORAUSZAHLUNG SOZIALVERSICHERUNG
Die Sozialversicherung der Unternehmer ist alle drei Monate auf Basis der rund 21 Tage vorher versandten Beitragsvorschreibung einzuzahlen. Es kann auch eine Lastschriftermächtigung erteilt werden; diese wird von der SVS (Sozialversicherung der Selbstständigen) jedoch bereits 3-5 Tage vor Fälligkeit zur Bank gegeben.

Fälligkeit Sozialversicherung:
1. Quartal: 28. Feburar
2. Quartal: 31. Mai
3. Quartal: 31. August
4. Quartal: 30. November
BERECHNUNG VORAUSZAHLUNG LAUFENDES JAHR
Die jährlichen Vorauszahlung werden immer auf der Basis einer vorläufigen Beitragsgrundlage vorgeschrieben und wird auf Basis des beitragspflichtigen Einkommens des drittvorangegangenen Jahres ermittelt. Das beitragspflichtige Einkommen ist der steuerpflichtige Gewinn lt. Einkommensteuererklärung zuzüglich der Zahlungen an die Sozialversicherung in diesem Jahr.

Beispiel: die Vorschreibung 2020 wurde auf Basis der Beitragsgrundlage 2017

Sobald der Einkommensteuerbescheid vom Finanzamt erstellt wurde, wird dieser automatisch an die Sozialversicherung (SVS) weiter geleitet. Manchmal verlangt die SVS die Zusendung des Einkommensteuerbescheides mittels eigenem Schreiben. Auf Basis des Einkommensteuerbescheides wird nun die endgültige Beitragsgrundlage ermittelt und die Sozialversicherungsbeiträge festgesetzt.

Die daraus resultierende Nachzahlung wird in 4 Quartalsraten zusätzlich zur Vorauszahlung im folgenden Jahr vierteljährlich vorgeschrieben. Ein Guthaben wird sofort dem Beitragskonto gutgeschrieben und verringert die laufende Vorauszahlung.

Tipp:
Wenn Sie feststellen, dass Ihr Gewinn im laufenden Jahr sehr hoch sein und es daher zu einer Nachzahlung bei der Sozialversicherung kommen wird, ist es bei Einnahmen-Ausgaben-Rechner sinnvoll, die voraussichtliche Nachzahlung bereits im laufenden Jahr an die Sozialversicherung zu überweisen und gewinn- und steuermindern als Betriebsausgabe geltend zu machen.

Unsere Kunden erhalten entweder eine Erfolgsauswertung per Ende November, in der die voraussichtliche Nachzahlung ausgewiesen wird oder wir können Ihnen auf Basis der in unserem Erfassungsfile enthaltenen Einnahmen und Ausgaben eine Schätzung der Sozialversicherungsnachzahlung machen.

SONDERFALL  JUNGUNTERNEHMER
Bei Personen, die erstmalig als Mitglieder der Wirtschaftskammer (Gewerbeschein ausgestellt) in der Pflichtversicherung beitragspflichtig sind, erfolgt die Berechnung der vorläufigen Beiträge folgender maßen:

Krankenversicherung im 1. bis 3. Jahr:     €   31,32
Pensionsversicherung im 1. bis 3. Jahr:   € 106,26

Auch bei Jungunternehmer wird eine endgültige Beitragsgrundlage ermittelt. Die Nachzahlung wird allerdings nur bei der Pensionsversicherung und nicht auch bei der Krankenversicherung und auch nicht bei der Selbstständigenvorsorge (Abfertigungsversicherung der Unternehmer) im 1. und 2. Jahr (Kalenderjahr) vorgeschrieben.

Wolfgang GRABMANN
Steuerberatungsgesellschaft mbH
Schenkendorfgasse 35/I/7-8
1210 Wien
Telefon/WhatsApp: +43 676/847 957 311
E-Mail: wolfgang@grabmann.at
 Öffnungszeiten
  Montag - Donnerstag :  08:00 - 16:30
  Freitag:                            08:30 - 13:00
  Samstag - Sonntag :     geschlossen

kostenloses Erstgespräch
Zurück zum Seiteninhalt