Kryptowährungen - Grabmann: Ihr Steuerberater in 1210 Wien

Direkt zum Seiteninhalt
Kryptowährung
KRYPTOWÄHRUNGEN
Die steuerliche Behandlung von Kryptowährungen ist recht einfach. Wenn die Kryptowährung in einem Unternehmen zum Bezahlen von Lieferungen oder Leistungen  beziehungweise zum Ausgleich von versandten Ausgangsrechnungen verwendet wird, erfolgt eine normale Gewinn- und Verlustbesteuerung wie sonst im Unternehmen.

Bei der Veranlagung in Kryptowährungen von Privatpersonen ist nur zu beachten, ob der An- und Verkauf innerhalb von 365 Tagen/innerhalb eines Jahres erfolgte: dann handelt es sich um einen Spekulationsgewinn, der in die Einkommensteuererklärung aufzunehmen ist. Verluste aus dem Handel mit Kryptowährung sind nur mit Gewinnen aus dem Verkauf von Kryptowährungen innerhalb eines Jahres ausgleichbar.

Zurück zum Seiteninhalt