Logo Steuerberater Grabmann

Wolfgang GRABMANN Steuerberatungsgesellschaft mbH

Lupe zur Suche
Direkt zum Seiteninhalt
Kassabuch
Bilanzierer (Gewinnermittlung gem. § 4(1) EstG) sind verpflichtet ihre Einnahmen und Ausgaben regelmäßig zu erfassen (Kassabuch). Dabei sind auch Abhebungen von oder Einzahlungen auf das Bankkonto einzutragen; ebenso sind privat veranlasste Zahlungen zu erfassen.  Beginnend mit dem Anfangssaldo am Beginn des Monats muss regelmäßig der tatsächlichen Kassastand mit dem Kassabuch vergleichen und darüber ein Protokoll anfertigen. Differenzen sind zu dokumentieren und im Kassabuch zu vermerken.

Je nach der Anzahl und dem Anfall der Kassabewegungen ist die Kontrolle täglich, wöchentlich oder bei größeren Transaktionen zu machen.

Ein Kassabuch ist wie eine Geldbörse: Man kann nur dann etwas herausnehmen, wenn was drinnen ist. Bei einer Kassa kann es nie ein Kassaminus geben!

Das Kassabuch darf nicht mit der Registrierkassa verwechselt werden. In einer Registrierkassa müssen nur die Bareinnahmen erfasst werden und es ist bei jedem Bareingang ein Beleg auszustellen.

Ein Kassabuch hat zu enthalten (Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Kassenbuch):
  • Datum der Zahlung
  • Beleg: Es ist der Beleg oder der Eigenbeleg nötig
  • Belegnummer (wird von uns automatisch vergeben): Eine fortlaufende Nummer zur eindeutigen Zuordnung des Beleges bzw. der Quittung zu dem Geschäftsvorfall
  • Buchungstext: Eine erklärende Bezeichnung des Geschäftsvorfalls
  • Steuersatz: Der für diesen Geschäftsvorfall zu Grunde liegende Umsatzsteuersatz
  • Bareinnahmen: Der Betrag des Geschäftsvorfalls. Das umfasst auch Anzahlungen und Einlagen sowie Private Zahlungen und Zahlungen an die/von der Bank
  • Ausgabe durch Kasse: Der Betrag
  • Kassenbestand: Der jeweils aktuelle Kassenbestand unter Berücksichtigung der eingetragenen Geschäftsvorfälle

Fristen zur Übermittlung des Erfassungsfiles
Der Zeitpunkt der Übermittlung ist abhängig, wann wir die Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt übermitteln sollen. Wir brauchen das Erfassungsfile
  • wenn die Umsatzsteuervoranmeldung monatlich zu übermitteln ist:
      • bis 15. des Folgenmonats - Bp: Erfassung für 4/2019 bis 15.5.2019
  • wenn die Umsatzsteuervoranmeldung quartalsweise zu übermitteln ist:
      • bis 15. nach Ende des Quartals  - Bp: Erfassung für 4. Quartal/2018 bis 15.2.2019
Anleitung zum Ausfüllen
  • Zahlungsdatum: das Datum an dem bezahlt wurde (Geld ist weg).
  • Belegnummer: wird jedes Monat neu vergeben: Monat + 3-stellige Zahl (Bp: 6001)
  • Ort: erlaubte Werte:
    • AT (für Österreich)
    • EU
    • Nicht-EU
  • USt%: erlaubte Werte:
    • 20
    • 10
    • 0
    • 13
    • 12
  • UID-Nr. (UID-Nummer): ist nur in folgenden Fällen einzugeben - also nicht bei normalen Geschäften in Österreich
  • der Gesamtbetrag einer Rechnung an einen Kunden in Österreich mehr als € 10.000,00 beträgt
  • beim Export von Waren in die EU
  • bei Dienstleistungen für einen ausländischen Unternehmer
  • Text/Erklärung: z.B. Büromaterial. Der Name des Lieferanten ist nicht aussagekräftig!
    • Zuordnung: es wird klargestellt um welche Art von Zahlung es sich handelt. Erlaubte Werte sind:
      • Investition Adaptierungen
      • aktivierte Großrep. Gebäude
      • Investition Betriebs- und Geschäftsausstattung
      • Kauf KFZ
      • Zlg. Finanzamt
      • Zlg. Gemeinde
      • Zlg. GKK
      • Erlöse
      • Wareneinkauf
      • Fremdleistungen
      • Personal
      • Geringwertige Wirtschaftsgüter
      • sonstige Steuern
      • Grundsteuer
      • Kammerumlage
      • Instandhaltung
      • Reinigung
      • Strom u. Gas, Energie
      • Aufwand PKW
      • Aufwand LKW
      • Aufwand Kleinbusse
      • Transporte
      • Reisespesen
      • Postgebühren
      • Internet
      • Telefon
      • Miete/BK
      • Lizenzen
      • Provisionen
      • Büromaterial
      • Fachliteratur
      • Seminare
      • Werbung
      • Kundenanbahnung
      • Spenden/Trinkgelder/Strafen
      • Versicherungen
      • Transportversicherungen
      • Sozialversicherung (SVA)
      • Steuerberatung
      • Rechtsberatung
      • Schadensfälle
      • sonstiges
      • Zinserträge
      • Bankzinsen
      • Privatentnahmen - und Abhebungen
      • Bankeinzahlungen und -abhebungen
    Wolfgang GRABMANN
    Steuerberatungsgesellschaft mbH
    Schenkendorfgasse 35/I/7-8
    1210 Wien
    Telefon/WhatsApp: +43 676/847 957 311
    E-Mail: wolfgang@grabmann.at
     Öffnungszeiten
      Montag - Donnerstag :  08:00 - 16:30
      Freitag:                            08:30 - 13:00
      Samstag - Sonntag :     geschlossen

    kostenloses Erstgespräch
    Zurück zum Seiteninhalt